Friedberg, 24.09.2016, von Oliver Teynor

THW Friedberg feiert 30-jähriges Gründungsjubiläum seines Helfervereins

Friedberg. Bei strahlendem Sonnenschein lud das THW Friedberg und der Ortsverein der Helfer und Förderer des Technischen Hilfswerks e.V. (Helferverein) am letzten Samstag zu ihrem diesjährigen Jahresempfang. Neben der Übergabe von neuer Ausrüstung zur Hochwasserbekämpfung wurden auch verdiente Helfer und Förderer des THW ausgezeichnet. Ebenso wurde das 30-jährige Bestehend des Helfervereins gefeiert.

Symbolische Übergabe der Hochwasser Rollcontainer an das THW Friedberg (links: THW Ortsbeauftragter Tobias Buchwieser, rechts Vorsitzender des Helfervereins Christoph Fischer) Photo: Valerie Augsburger

Unter dem Motto „Ehrenamt ist nicht Arbeit, die nicht bezahlt wird, sondern Arbeit, die nicht bezahlt werden kann“, lud das THW Friedberg zu ihrem Jahresempfang ein. Unter den ca. 60 anwesenden Gästen, waren Vertreter der Feuerwehr, Polizei, Bundeswehr sowie der Rettungs- und Katastropenschutzorganisatioenen des Landkreises. Besonders freute sich der Ortsbeauftragte Tobias Buchwieser und der Vorstand des Helfervereins Christoph Fischer und Oliver Teynor, den Landrat Dr. Klaus Metzger, den Bürgermeister der Stadt Friedberg Roland Eichmann und jeweils zwei Abgeordnete des Bundestages und des Bayerischen Landtages begrüßen zu dürfen.

In seinem Grußworten stellen der Landrat die besondere Bedeutung des Ehrenamtes heraus. Ohne die vielen freiwilligen Helfer, könnte der Schutz der Bevölkerung in seiner jetzigen Form nicht dargestellt werden. Dies zeigte sich insbesondere bei der reibungslosen Zusammenarbeit aller Hilfsorganisationen bei der Tornadokatastrophe 2015 im Affing und Gebenhofen.

Roland Eichmann unterstrich die stets sehr gute Zusammenarbeit bei den unterschiedlichen Veranstaltung der Stadt wie z.B. die Sicherung des Halbmarathons oder bei Absperrung der Schlossstraße bei Festen im  Friedberger Schloss und wies nochmal darauf hin, dass das THW Friedberg ein wichtiger und verlässlicher Partner der Stadt ist.

Landtagsabgeordneter Peter Tomaschko thematisierte ins seiner Ansprache die sich aktuell ändernde Sicherheitslage und die sich daraus ergebenden Herausforderungen für alle Sicherheits- und Katastrophenschutzorganisationen und dankte dem THW für seine stetiges Engagement und gratulierte natürlich auch zum 30-jährigen Jubiläum des Helfervereins.

Kreisbrandrat Ben Bockemühl dankte für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit und wies auf die sich aktuell ändernden Herausforderungen für die Feuerwehr und das THW bei den in der letzten Zeit verstärkten Naturkatastrophen hin. Hierbei ging er nochmal auf die Erfahrungen beim Tornado 2015 ein und betonte, dass solche Situationen nur durch vereinte Kräfte aller Rettungs- und Katastrophenschutzorganisationen mit ihren individuellen Stärken begegnet werden kann.

Als Vorsitzender des Helfervereins berichtete Christoph Fischer über die Gründung und die Anfänge des Vereins und welchen wichtigen Beitrag er zur Einsatzbereitschaft und Erweiterung der Kompetenzen des THW Friedberg beiträgt. In diesem Rahmen konnten dann zwei vom Helferverein finanzierte Rollcontainer zum Hochwasserschutz an den Ortsverband übergeben werden. Diese mit leistungsfähigen Pumpen und Nass- und Trockensaugern ausgestatteten Rollcontainer werden ab sofort im Technischen Zug im Falle von Hochwassern und Überschwemmungen,  wertvolle Dienste leisten.

Der Ortsbeauftragte Tobias Buchwieser wies in seinem Beitrag auf die Notwendigkeit eines Helfervereins zur Unterstützung des Ortsverbandes hin. Ebenso lud er alle anwesende ein, den THW Ortsverband nach ihren Möglichkeiten zu unterstützen.

Da eine vom Ehrenamt getragene Organisation wie das THW auf engagierte freiwillige angewiesen ist, die sich neben ihrem Beruf und anderen privaten Verpflichtungen für das Gemeinwohl engagieren, war es für den Geschäftsführer der THW Geschäftsstelle Herrn Walter Huber und dem Ortsbeauftragten Tobias Buchwieser ein besonderes anliegen, verdiente Helfer des Ortsverbandes auszuzeichnen.

So konnten Urkunden für die bestandene Grundausbildung, Jubilare mit bis zu  40 Jahren Zughörigkeit zum THW und Dankesurkunden für Helfer beim Einsatz für den G7 Gipfel in Elmau überreicht werden.

Für ihr kontinuierlich überdurchschnittliches Engagement wurden 5 Helfer des Ortsverbandes mit dem THW Helferzeichen in Gold ausgezeichnet.

Eine besondere Ehrung erhielten Herr Christian Haider und Christoph Fischer die mit dem Helferzeichen in der Stufe Gold mit Kranz ausgezeichnet wurde. Beide zeichnen sich durch ein überdurchschnittliches Engagement für den Ortsverband aus und sind über die Jahre zu einer wichtigen Stütze des THW in Friedberg geworden.

Nach der Überreichung des Ehrenzeichens „Tornado“ durch Landrat Dr. Klaus Metzger und Kreisbrandrat Ben Bockemühl, an alle Helfer die beim Tornadoeinsatz 2015 in Affing und Gebenhofen dabei waren, gelang dem Ortsbeauftragten Tobias Buchwieser noch eine echte Überraschung. Für die stetige Unterstützung des THW und dafür, dass sie immer ein offenes Ohr für die Belange des Ortsverbandes haben wurden der Landrat Dr. Klaus Metzger sowie Kreisbrandrat Ben Bockemühl ebenfalls mit dem THW Helferzeichen in Gold ausgezeichent.

Mit dieser Verleihung ging der offizielle Teils des Abends zu Ende und in lockerer Atmosphäre konnte bei einem kleinen Buffet und gemeinsamen Gesprächen der gelungene Abend ausklingen.


  • Symbolische Übergabe der Hochwasser Rollcontainer an das THW Friedberg (links: THW Ortsbeauftragter Tobias Buchwieser, rechts Vorsitzender des Helfervereins Christoph Fischer) Photo: Valerie Augsburger

  • Verleihung des THW Helferzeichens in Gold mit Kranz an Christoph Fischer (links) und Christian Haider (rechts); Photo: Valerie Augsburger

  • Übergabe des Ehrenzeichen „Tornado“ durch Landrat Dr. Klaus Metzger und Kreisbrandrat Ben Bockemühl; Photo: Valerie Augsburger

  • Verleihung des THW Helferzeichen in Gold an Landrat Dr. Klaus Metzger und Kreisbrandrat Ben Bockemühl; Photo: Valerie Augsburger

  • Kreisbrandrat Ben Bockemühl präsentiert das Ehrenzeichen „Tornado“ des Landkreis Aichach-Friedberg; Photo: Valerie Augsburger

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung:

Bleib informiert

Verpasse keine Neuigkeit mehr und bleibe mit uns in Kontakt:

Besuche uns auf Facebook

Liken und nichts verpassen