18.01.2009, von Tobias Buchwieser

Strommastabbau in der Nachbarschaft

THW übt fachgerechten Abbau von Strommasten

Drei Strommasten in der direkten Nachbarschaft der OV-Friedberg wurden uns von der LEW zum Abbau zur Verfügung gestellt. Die Leitungen wurden durch eine Erdleitung ersetzt.

An diesem wohl einmaligen Übungsobjekt konnte das THW Friedberg gründlich üben was zu tun ist wenn z.B. ein Sturm Strommasten beschädigt hat.

Wir entfernten im November 2008 die sechs Leitungen, was bei einer Gesamtlänge pro Leitung von rund 500 Metern gar nicht so einfach war.

Danach montierten wir die Isolatoren von den Auslegern der Masten. Alles in einer Höhe zwischen 10 und 18 Metern.

Am 17.01.2009 war es wieder so weit, wir konnten weitermachen und die zwei Masten in den Feldern umlegen. Besondere Schwierigkeit eines Masts war die unmittelbare Nähe eines Wohnhauses. Dank der Witterung war der Boden tief genug gefroren um den Flurschaden sehr gering zu halten.

Der ganze OV-Friedberg war an diesem Samstag auf den Beinen um die Aufgabe zu bewältigen.

Am Abend waren beide Masten umgelegt, zerteilt und auf den LKW´s verladen.

Eine sehr gute und wohl auch einmalige Übung ging erfolgreich zu Ende.

Es wurden Brennschweißgeräte, hydraulische Schere, Greifzüge und "Kletterausrüstung", usw. an diesem Tag eingesetzt.

Ein Herzlicher Dank noch mal an die LEW, dass Sie uns dieses Objekt zur Verfügung gestellt haben.


  • In luftigen Höhen wurden die Strommasten vorbereitet.

  • In luftigen Höhen wurden die Strommasten vorbereitet.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung:

Bleib informiert

Verpasse keine Neuigkeit mehr und bleibe mit uns in Kontakt:

Besuche uns auf Facebook

Liken und nichts verpassen