01.05.2008

Der etwas andere Vatertagsausflug

Schlammlawine überflutet Wohnhaus

7.00 Uhr Alarm, Schlammlawine in Binnenbach, Keller voll gelaufen

Einer der beiden von der Schlammwelle am schlimmsten betroffenen Hausbesitzer, alarmierte uns und wir waren mit 15 Helfern zur Stelle. An seinem neuen Haus waren selbst an der Kellerdecke Schlammspuren zu sehen. Es war also am Abend zuvor sehr knapp. Nur noch wenige Liter zusätzlich und die Soße wäre im Erdgeschoss gestanden

Die FFW hatte die Keller bereits soweit ausgepumpt, dass das THW, die FFW und die anderen Helfer anschließend gegen die Reste kämpften konnten, denn die letzten 20 Zentimeter Schlamm am Kellerboden sind nichts für eine Pumpe.

"Das war hart und zäh. Wir haben Menschenketten gebildet und somit die Masse Eimer für Eimer aus dem Keller geschafft."

Zum Teil musste trotzdem mit dem Schlauch Wasser eingespritzt werden, um weiterarbeiten zu können. Entsprechend sahen die Helfer aus. Über und über mit brauner Erdsoße bedeckt. Dieser Einsatz zeigte, dass THW und FFW sehr gut zusammen arbeiten können.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung:

Bleib informiert

Verpasse keine Neuigkeit mehr und bleibe mit uns in Kontakt:

Besuche uns auf Facebook

Liken und nichts verpassen